SUCHEN
RSS

Produkt Marketing kurzgefasst

Produkt Marketing Strategie niemals vergessen

04/2017
druckdeal.de

Produkt Marketing ist der entscheidende Faktor für den Erfolg und das Wachstum eines Produktes. Es verbindet die Wünsche des Kunden mit den Fähigkeiten des Produktes. Der wahre Wert des Produkt Marketing kommt aus seinem klaren Verständnis für den Markt, den Kunden und deren Wünsche.

Eines der größten Herausforderung von Marketing Menschen heutzutage ist, dass wir uns zu oft auf die taktischen Aspekte unseres Jobs fokussieren: Beförderungen, Kontakte, Reichweite, soziales Marketing, usw.

Zu oft vergessen wir die wohl wichtigsten Aspekte des Marketings, die Wertschöpfung, unser Verständnis der Kunden, was Kunden wirklich wollen und wie wir unser Produkt so optimieren, damit es sich mit den Wünschen unserer Kunden vereinbaren lässt. Die meisten Marketing Teams haben niemanden der sich ganz speziell um eben das kümmert.


Produkt Marketing spielt besonders im Bereich B2B eine große Rolle da hier die Verkaufs- und Marketingprozesse besonders komplex sind. Meist sind mehrere Käufer involviert und die Produkte tendieren dazu auch technisch komplizierter zu sein. Um dieses Problem zu lösen wurde etwas relativ Neues erschaffen das wir oft als Produkt Marketing bezeichnen.

Welche Fragen muss man sich stellen, um eine richtige Strategie zu definieren?

  • Warum entscheiden sich Kunden für Ihr Produkt?
  • Warum sind Kunden kürzlich zu Ihrem Produkt von der Konkurrenz gewechselt?
  • Warum sind Kunden von Ihrem Produkt zur Konkurrenz gewechselt?
  • Warum haben Kunden Ihr Produkt abgelehnt?
  • Was sind die wahren Gründe warum Kunden Ihr Produkt abgelehnt haben?
  • Was sind die offensichtlichen und nicht so offensichtlichen Bedürfnisse und Wünsche Ihrer Kunden?
  • Wie können jene Bedürfnisse und Wünsche genutzt werden um die Kundenbindung zu verstärken?
  • Gibt es Produkteigenschaften die Ihre Konkurrenz ausnutzt, Sie jedoch nicht?
  • Habe ich mein Produktdesign (Verpackung, Etiketten usw.) bereits angepasst?

Wie erzielen Sie die richtige Marktnische?

Anstatt eine gewisse Nische selber zu kreieren, machen viele Unternehmer den Fehler zu glauben sie könnten von allem ein bisschen machen und überall gut dabei sein. Diese Menschen lernen sehr schnell eine Lektion fürs Leben. Manchmal ist kleiner besser fürs Business. Eine gute Marktnische zu finden kann in folgenden Schritten erfolgen:

1. Machen Sie eine Wunschliste

  • Mit wem wollen Sie überhaupt Geschäfte betreiben? Seien Sie so spezifisch wie möglich. Definieren Sie Ihre geographische Reichweite und Ihre Kunden so gut Sie können.
2. Fokussieren Sie sich auf folgende Dinge:

  • Machen Sie eine Liste von Dingen die Ihr Unternehmen am besten kann.
  • Schreiben Sie Ihre bisherigen Erfolge auf.
  • Definieren Sie die Fehler die Sie und Ihr Unternehmen bisher gemacht haben.

3. Beschreiben Sie die Ansichten Ihrer Kunden

  • Wenn Sie sich die Welt aus der Perspektive Ihrer Kunden ansehen, werden Sie schneller erkennen welche Wünsche und Bedürfnisse diese haben.
4. Definieren Sie was eine gute Marktnische ausmacht
Eine gute Nische erfüllt normalerweise folgende Vorgaben:
  • Sie bringt Sie dahin wo Sie hin wollen - in anderen Worten: Sie bestätigt Ihre Langzeitvision.
  • Nachfrage: Es gibt stetig Nachfrage nach den gewünschten Produkten.
  • Eine gute Nische erfordert ausführliche Planung.
  • Einzigartigkeit.
  • Sie erlaubt es Ihnen Ihren Profit zu differenzieren. Eine gute Nische sollte es möglich machen, viele verschiedene Produkte anzubieten.

Sollten Sie nach dem Lesen dieses Artikels, immer noch Schwierigkeiten bezüglich des Produktmarketings haben, sollten Sie bitte bei einem Beratungsunternehmen weitere Informationen einholen.

Wenn Sie Ihr Produkt genau definiert haben, die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Kunden kennen, wissen wie Sie Ihr Produkt einzigartig gestalten können, dann machen Sie sich an die Arbeit. Passen Sie Ihre neuen veränderten Produkte bezüglich Produktdesign, Verpackung und Etiketten an.

Seine Erfahrungen teilt mit uns die Marketing Abteilung von WePrint Avery.

Kommentare

Der Artikel hat 0 Kommentare. Was meinen Sie dazu?

Schreiben Sie einen Kommentar

Name
E-Mail - wird nicht veröffentlicht
Kommentar
* Pflichtangaben

Ähnliche Beiträge zum Thema

 10.07.2016
Vergleichen Sie doch einfach selber: Es gibt Magazine und es gibt Magazine. Das Fachmagazin MEDIEN dürfte zweifelsfrei zu den Publikationen zählen, die enorme Beachtung finden. Auf 100 Seiten verbinden wir das Beste aus den Formaten Buch, Zeitung und Magazin. mehr...
 08.02.2016
Nachdem ersten und zweiten Teil kennen Sie praktische Handgriffe für performanten Content. Auch warum sich Exzellenztext bezahlt macht und wie Google nach beliebten Inhalten fahndet. Warum Content nicht gleich Content ist? Das erfahren Sie in diesem dritten Teil. mehr...
 03.02.2016
Im ersten Teil dieses Artikels haben wir die Masterfrage geklärt, nämlich, warum beseelter Content so elementar wichtig ist. Auch, wie Google funktioniert und welche Ziele die Suchmaschine verfolgt und schließlich: Was es braucht, um performanten Content zu produzieren. In diesem Teil lesen Sie zehn praktische Regeln und warum Discount-Content schädlich sein kann. mehr...
 01.02.2016
Ob für Kreative, Onlinedruckereien oder sonstige Betreiber von Internetseiten, die auf gute Besuchszahlen aus sind: Content ist nicht King, sondern viel mehr Gold wert. Mehr noch: Content ist spätestens seit diversen Google-Updates die wertvollste Währung im Onlinemarketing. Darum haben wir die Losung „The Soul of Content“ erfunden. mehr...
 26.01.2016
Viele Druck- und Mediendienstleister sind stets auf der Suche nach affiner Onlinereichweite. Social-Media ist ein wichtiges Werkzeug des SEO-Baukastens. Dazu bietet Facebook auch selber Werbemöglichkeiten an, um affine Reichweite zu erreichen. Wir haben die Möglichkeiten erneut getestet. Die Ergebnisse waren ebenso ernüchternd wie schon vor einem Jahr. mehr...
 20.01.2016
In der Druckbranche sind die Würfel gefallen. Die großen Druckfabriken haben den Kuchen für standardisierte Discountdrucksachen weitestgehend unter sich aufgeteilt. Teilweise verdrängen sie in den Suchmaschinen selbst solche kleineren Druckereien, die zur Suchanfrage affinere Angebote liefern. Der zweite Teil folgt Anfang Februar. mehr...
 13.01.2016
Neben namhafte Onlineprinter wie Flyeralarm, Unitedprint, Onlineprinters und Laser Tryk wird Beny Landa die Veranstaltung, die am 17. März 2016 in München stattfindet, eröffnen. So kurz vor der Drupa sind erste Versionen Landas bezüglich der Zukunft des Digitaldrucks zu erwarten. Auch das Netzwerken dürfte hier nicht zu kurz kommen. mehr...
 05.01.2016
Es gibt schnelle, günstige, hochwertige, veredelte und spezielle Drucksachen, sehr individuelle, nachhaltige und faire. Manchmal sogar aus dem Sortiment eines Anbieters. Druckexperten für Individualdruck wie die vom Frankfurter Digitaldruckspezialisten Colour Connection wissen, warum Kunden zunehmend sehr individuelle Drucksachen nachfragen. mehr...
 29.12.2015
Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Worin einige nur ein „einfaches“ Logo sehen, das grundsätzlich in wenigen Stunden designbar ist, verweisen professionelle Agenturen gerade auf solche Faktoren, die hinter kreastiven Entwürfen stecken. Beides stimmt. Wir zeigen die extremsten Beispiele. mehr...
 15.12.2015
Auffallen ist alles im Marketing. Diese Weisheit ist so alt wie die Menschheit selber. Guerilla-Marketing ist nach wie vor ein freches Mittel um aufzufallen. Das geht sogar häufiger als gedacht auch mit Drucksachen. mehr...
BETA
26.04.2017

Newsletter für Leser

Ihre E-Mail - Adresse

   Abmelden